RAUM IM WALD

RAUM IM WALD

TRIN DIGG, SCHWEIZ. 2021 – ongoing

Detailmodell Ausschnitt Laube mit Verbindung zum Hauptbau.

Anzeichnen der Bäum im lokalen Wald.

Eine minimale, autarke Wohneinheit in der Waldsiedlung von Trin Digg, welche in den 70er Jahren entstand. Von Föhren umgeben und in Richtung Rheintal schauend, der schmale Raum bietet eine horizontale Weitsicht in die Natur der Surselva einerseits und ist mit einer turmförmigen Laube ergänzt, welche ein vertikaler Blick in die Weite ermöglichen. Der Baukörper wird getragen von einer Struktur aus Holzpfeiler in Verbindung mit Betonpfahlfundamenten, um den Waldboden weit möglichst unberührt zu belassen. Beim gesamten Holzbau werden auf verleimte Elemente verzichtet, die Konstruktion mitsamt der Verkleidungen wird aus lokalem Mondholz gefertigt. Die Bäume wurden im naheliegenden Wald gezeichnet, von einer lokalen Sägerei geschnitten und getrocknet. Das ist mitunter auch ein Versuch, aus dem globalen Markt der Baumaterialien und aus dessen Schwankungen sich wieder zu befreien.

Holzbauingenieur: Walter Bieler

More Projects